Energieverbrauchs-Analysator im Test

  • Beitrag empfehlen 7
  • 6
Torsten Barthel gibt seine Verbrauchsdaten am Stromzähler in die App ein.

Ihre Verbrauchsdaten für Strom, Gas und Wasser können Sie direkt am Zähler in die App eingeben.

Eine weitere Energiespar-App hat den Weg auf mein Smartphone gefunden. Es ist der Energieverbrauchs-Analysator (Energy-Consumption-Analyzer for Android – ECAS), den wir Ihnen auch im aktuellen ENSO-Magazin vorstellen.

Ich habe ihn kostenfrei im Google Play Store heruntergeladen und für Sie getestet. In meinem Blog-Beitrag erfahren Sie, wie er funktioniert und ob sich eine langfristige Nutzung lohnt. Weiterlesen

300 Jahre Nachhaltigkeit: Wo der Klimaschutz seine Wurzeln hat

  • Beitrag empfehlen 22
  • 5
Wald

Der Begriff Nachhaltigkeit entstammt der Forstwirtschaft. Foto: BMU/H.-G. Oed

Nachhaltigkeit. Ich gebe es zu: Zu meinen Lieblingsworten gehört der Begriff nicht. Auch wenn er häufig verwendet wird – er sagt alles und nichts, finde ich. Umso erstaunter war ich zu hören, dass das keine Erfindung unserer Tage ist.

Geprägt hat diesen Begriff ein namhafter Landsmann schon vor 300 Jahren. Es war eine schwere Zeit. In Sachsens Wäldern wurde das Holz knapp, das vor allem Erzbergwerke und Schmelzhütten dringend benötigten.

Der Oberberghauptmann am kursächsischen Hof Hans Carl von Carlowitz (1645 – 1714) appellierte 1713 in seinem Buch „Sylvicultura Oeconomica – Die Naturgemäße Anweisung zur Wilden Baum-Zucht“ an seine Zeitgenossen: „Schlage nur so viel Holz ein, wie der Wald verkraften kann! So viel Holz, wie nachwachsen kann!“. Weiterlesen

Photovoltaik: Auch ENSO zapft die Sonne an

  • Beitrag empfehlen 17
  • 0
Fotovoltaikanlage

Solarmodule wandeln das Sonnenlicht in elektrische Energie um.

In diesem eher durchwachsenen Sommer zählte jeder Sonnentag doppelt. Genießen Sie es auch so wie ich, bei schönem Wetter möglichst lange an der frischen Luft zu sein?

Wissenschaftliche Studien haben es bestätigt: Sonnenlicht ist gut für Körper und Seele. Die kurzwellige UV-B-Strahlung*) aktiviert unser Immunsystem und kurbelt die Vitamin-D-Produktion an. Licht sorgt dafür, dass im Gehirn Hormone und Botenstoffe wie Melatonin oder Serotonin ausgeschüttet werden. Diese regulieren unseren Schlafbedarf und sorgen für gute Laune.

Die haben auch Besitzer von Photovoltaikanlagen, wenn sich die Sonne von ihrer besten Seite zeigt. Immer mehr Unternehmen und Haushalte in Deutschland profitieren von der staatlichen Förderung – auch wenn diese schrittweise zurückgefahren wird. Die letzte Kürzung der Einspeisevergütung segneten Bund und Länder im Juni ab. Über den Anlagen-Boom in Ostsachsen berichteten wir in der diesjährigen Frühjahrsausgabe des ENSO-Magazins. Weiterlesen

Gaslaternen als Zeugnisse unserer Industriegeschichte

  • Beitrag empfehlen 11
  • 5
Dietrich Exner

Vor seinem Ruhestand hat Dietrich Exner jahrelang für die GASO gearbeitet. Foto: privat

Wer so wie ich regelmäßig in der Sächsischen Schweiz wandert oder klettert, sollte sich nicht nur an der einmaligen Felslandschaft erfreuen. Neben den Naturschönheiten hat sie noch viel mehr zu bieten. So kann jeder, der genauer hinschaut, auch Zeugnisse unserer Industriegeschichte entdecken.

Zum Beispiel auf der Bastei, dem Besuchermagneten Nr. 1 hoch über der Elbe. Seit gut einem halben Jahr leuchtet am Zugang zum gleichnamigen Restaurant eine originalgetreu nachgebaute historische Gaslaterne.

Eine Bronzetafel würdigt das damit verbundene Ereignis „100 Jahre Gaslicht auf der Bastei“ und den Begründer der deutschen Gasindustrie, Rudolf Sigismund Blochmann (1784 – 1871). Möglich wurde das dank finanzieller Unterstützung von der Berghotel Bastei GmbH und der ENSO AG. Darüber hat schon die Sommerausgabe des ENSO-Magazins berichtet. Weiterlesen

Was ist Ihr Rezept gegen die Sommerhitze?

  • Beitrag empfehlen 20
  • 5
Jalousie

Foto: www.istockphoto.com

Wenn im Sommer das Thermometer auf  tropische Werte klettert, ist Abkühlung gefragt – im Freibad oder an einem schattigen Plätzchen unter Bäumen. Zu Hause kann eine Klimaanlage Abhilfe gegen die Hitze schaffen. Doch mancher scheut die damit verbundenen Zusatzkosten und bedient sich lieber bewährter Hausmittel. Schreiben Sie mir, auf welche Sie setzen. Für die ersten zehn Kommentare bedanken wir uns mit einem Solarcap.

In den Tagen nach Himmelfahrt gab es in unseren Breiten schon mal einen Vorgeschmack auf den Hochsommer. Temperaturen an die 30 Grad brachten uns mächtig ins Schwitzen. Auch wer draußen von Sonne und Hitze nicht genug bekommen kann, ist für ein angenehmes Raumklima in seiner Wohnung oder seinem Haus dankbar. In einem kühlen Zimmer schläft es sich einfach besser als in einem Backofen. Weiterlesen