Plus, aus, vorbei: Europäische Union reformiert das Energielabel

  • Beitrag empfehlen 1
  • 0
Energieeffizienzlabel

Mit Hilfe des Energieeffizienzlabels können Verbraucher sparsame Geräte erkennen. Foto: Haushaltsgeld.net/pixelio.de

Wenn Kühlschrank, Waschmaschine oder Fernseher den Geist aufgeben, steht ein Neukauf an. Immer mehr Verbraucher orientieren sich bei ihrer Kaufentscheidung am Energieeffizienzlabel. Es zeigt, welche Geräte besonders sparsam sind.

Heute gibt es kaum noch Energiefresser. Die Skala von A bis G wurde jedoch nie angepasst. Deshalb drängen immer mehr moderne Geräte in die zusätzlichen Klassen A+ bis A+++. Das sei für den Verbraucher unübersichtlich und irreführend, so die Europäische Union (EU). Eine Reform soll nun Abhilfe schaffen. Sie trat am 1. Januar dieses Jahres in Kraft. Weiterlesen

Ökostrom: Was ändert sich an der staatlichen Förderung?

  • Beitrag empfehlen 0
  • 0
Eine Freiflächen-Photovoltaikanlage vor Windrädern

Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist eine tragende Säule der Energiewende. Foto: Armin Kübelbeck, CC-BY-SA, Wikimedia Commons

Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland läuft auf Hochtouren. Bereits heute stammen 33 Prozent des verbrauchten Stroms aus regenerativen Quellen. Bis 2025 sollen es laut Bundesregierung rund 40 bis 45 Prozent sein.

Anfang diesen Monats hat das Bundeskabinett die Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen. Damit soll sich die Ökostromförderung ab dem nächsten Jahr grundlegend ändern. Was das konkret bedeutet, erkläre ich Ihnen in meinem Beitrag. Weiterlesen

Energetische Sanierung: Ohne „Know-how am Bau“ geht es nicht!

  • Beitrag empfehlen 1
  • 0
Stefan Vetter

Bauingenieur Stefan Vetter von der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH berät Bauherren zur energetischen Sanierung.

Bis zum Jahr 2050 strebt die Bundesregierung einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand an. Der Energieverbrauch eines Hauses soll dann deutlich niedriger sein als heute. Doch um dies zu erreichen, müsste sich die derzeitige Sanierungsrate mehr als verdoppeln. Gerade für Sachsen stellt das eine große Herausforderung dar, denn der Bestand an unsanierten Altbauten ist in unserem Freistaat besonders hoch.

Zahlreiche Förderprogramme sollen Immobilienbesitzer motivieren, ihre Gebäude energetisch auf Vordermann zu bringen. In unseren Initialberatungen mit Bauherren stelle ich jedoch immer wieder fest, dass viele von ihnen gar nicht wissen, was energetische Sanierung bedeutet und wie diese abläuft. Weiterlesen

Für Sie recherchiert: Energieträgermix in Deutschland

  • Beitrag empfehlen 2
  • 0
Solar-und Windpark

Erneuerbare Energien wie Wind und Sonne spielen eine wichtige Rolle im Energieträgermix. Foto: pixabay

Um uns als Verbraucher zu schützen und transparent zu informieren, ist es in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben, bestimmte Produkte und ihre Herkunft zu kennzeichnen.

Denken Sie zum Beispiel an Lebensmittel, deren Inhaltsstoffe und Zusammensetzung wir auf der Verpackung nachlesen können. Oder an elektrische Haushaltsgeräte. Da wird der Energieverbrauch in Form des Energielabels ausgewiesen.

Und auf Ihrer Energierechnung entdecken Sie jedes Jahr die Stromkennzeichnung, die in grafischer Form darüber Auskunft gibt, aus welchen Energieträgern der verkaufte Strom erzeugt wurde. Deshalb auch der Begriff „Energieträgermix“. Weiterlesen

Meine Heizung: Holzpellets plus Solarthermie

  • Beitrag empfehlen 5
  • 1
Blick ins Pelletlager

Martin Schramm kontrolliert den Füllstand des Pelletlagers.

Gemeinsam mit sieben anderen Familien kauften meine Frau und ich vor zehn Jahren ein Grundstück mit dreiseitiger Bebauung in einem alten Dresdner Dorfkern. Eine umfangreiche Sanierung war dringend nötig. Wir wollten die Grundrisse und Wohnungsaufteilungen verändern und mussten die Dächer, die Fassaden und die Haustechnik erneuern.

Eines stand für uns als Bauherrengemeinschaft fest: Unsere Wohnungen wollten wir so individuell wie möglich gestalten, die Heizungsanlage aber gemeinsam betreiben. Nur mit welchem Heizsystem?

Eine von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) geförderte Energieberatung half uns bei der Entscheidung. Der zertifizierte Berater ermittelte den Wärmebedarf für unsere Gebäude, prüfte verschiedene Heizsysteme und die Möglichkeiten der energetischen Sanierung.

Weiterlesen