Plus, aus, vorbei: Europäische Union reformiert das Energielabel

  • Beitrag empfehlen 2
  • 0
Energieeffizienzlabel

Mit Hilfe des Energieeffizienzlabels können Verbraucher sparsame Geräte erkennen. Foto: Haushaltsgeld.net/pixelio.de

Wenn Kühlschrank, Waschmaschine oder Fernseher den Geist aufgeben, steht ein Neukauf an. Immer mehr Verbraucher orientieren sich bei ihrer Kaufentscheidung am Energieeffizienzlabel. Es zeigt, welche Geräte besonders sparsam sind.

Heute gibt es kaum noch Energiefresser. Die Skala von A bis G wurde jedoch nie angepasst. Deshalb drängen immer mehr moderne Geräte in die zusätzlichen Klassen A+ bis A+++. Das sei für den Verbraucher unübersichtlich und irreführend, so die Europäische Union (EU). Eine Reform soll nun Abhilfe schaffen. Sie trat am 1. Januar dieses Jahres in Kraft. Weiterlesen

Energetische Sanierung: Ohne „Know-how am Bau“ geht es nicht!

  • Beitrag empfehlen 1
  • 0
Stefan Vetter

Bauingenieur Stefan Vetter von der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH berät Bauherren zur energetischen Sanierung.

Bis zum Jahr 2050 strebt die Bundesregierung einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand an. Der Energieverbrauch eines Hauses soll dann deutlich niedriger sein als heute. Doch um dies zu erreichen, müsste sich die derzeitige Sanierungsrate mehr als verdoppeln. Gerade für Sachsen stellt das eine große Herausforderung dar, denn der Bestand an unsanierten Altbauten ist in unserem Freistaat besonders hoch.

Zahlreiche Förderprogramme sollen Immobilienbesitzer motivieren, ihre Gebäude energetisch auf Vordermann zu bringen. In unseren Initialberatungen mit Bauherren stelle ich jedoch immer wieder fest, dass viele von ihnen gar nicht wissen, was energetische Sanierung bedeutet und wie diese abläuft. Weiterlesen

EcoGator: Energiespar-App im Test

  • Beitrag empfehlen 2
  • 0
Label-Scanner ecoGator

Der Label-Scanner der App ecoGator hilft Ihnen, im Geschäft das energieeffizienteste Gerät zu finden.

Der letzte Kandidat in unserer Testreihe ist ein mehrfacher Preisträger. Die Verbraucher-App „ecoGator“ wurde unter anderem im Juni mit dem European Sustainable Energy Award in der Kategorie “Energieeffizienz” und vom Magazin „Android Apps“ als Top App 2015 ausgezeichnet.

Ist das ein Grund mehr, diesen Beitrag zu lesen? Ja, denn „ecoGator“ überzeugt nicht nur durch eine gelungene Nutzerführung, sondern durch aktuellen, gut aufbereiteten Inhalt, der auch ohne Internetverbindung nutzbar ist. Doch der Reihe nach. Weiterlesen

Meine Heizung: Wärmepumpe mit Direktverdampfung

  • Beitrag empfehlen 4
  • 0
Einfamilienhaus

Unser Einfamilienhaus aus dem Jahr 2006 wird mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe beheizt.

Seit neun Jahren bewohnen meine Familie und ich unser eigenes Zuhause im Dresdner Süden. Unser Einfamilienhaus bietet 140 Quadratmeter Wohnfläche auf zwei Etagen. Für wohlige Raumtemperaturen und warmes Wasser sorgt eine Wärmepumpe.

Die Frage nach dem passenden Heizsystem stellte sich zwangsläufig im Zuge der Hausplanung. Da wir ein Niedrigenergiehaus bauen wollten, würden wir mehr Geld in die Gebäudehülle investieren, um im Gegenzug Heizenergie und Betriebskosten zu sparen. So der Plan.

Weiterlesen

Energiesparcup: Wettbewerb für kleine und mittlere Unternehmen

  • Beitrag empfehlen 3
  • 0
Projektleiter für den Energiesparcup Deutschland Boris Demrovski

Boris Demrovski ist Projektleiter für den Energiesparcup Deutschland bei der co2online GmbH.

Jeden Tag sitze ich im Büro am Computer. Sie auch? Und arbeiten Sie vielleicht genauso wie ich am liebsten „energiesparend“? Damit meine ich nicht Kaffee-trinken-und-mit-den-Kollegen-quatschen. ;) Obwohl das ja auch dazugehört.

Ich meine: möglichst wenig Strom und Heizenergie im Büro verbrauchen. Denn eigentlich ist es ganz praktisch, die Arbeitszeit zu nutzen, um etwas Gutes für die Umwelt tun! – Das haben wir uns bei co2online gedacht. Und so ist die Idee für den Energiesparcup entstanden.

Der Energiesparcup ist ein Wettbewerb für Unternehmen, die zwischen zehn und 250 Mitarbeiter haben. Er wird von der Europäischen Kommission gefördert. Bis jetzt haben sich mehr als 100 Firmen aus ganz Europa angemeldet. Eine bunte Mischung aus verschiedenen Branchen: vom beruflichen Fortbildungszentrum bis zum Politik-Consulting-Büro, vom Bio-Fruchtsafthersteller bis zum IT-Unternehmen. Weiterlesen