Weihnachtsbeleuchtung: Ist weniger mehr?

  • Beitrag empfehlen 11
  • 1
Weihnachtssterne

Schön anzusehen: Weihnachtssterne sorgen für eine festliche Stimmung. Foto: privat

Meine Familie hat ihre Wurzeln im Erzgebirge. Da wurde mir das “Lichteln” in der Adventszeit in die Wiege gelegt.

Pyramide, Schwibbogen, Herrnhuter Stern sowie Bergmann und Engel haben bei mir zu Hause in den letzten Wochen des Jahres ihren festen Platz.

Die traditionellen Weihnachtsutensilien sind bis heute beliebt. Hinzu gesellt haben sich blinkende Figuren und Lichterketten an Bäumen, Zäunen, Häusern mit teils gigantischen Ausmaßen.

Wie es meine Bloggerkollegen mit der Weihnachtsbeleuchtung halten, lesen Sie hier. Weiterlesen

Energiegeschichte: “Glück auf!” in Freital-Burgk

  • Beitrag empfehlen 2
  • 0
Ein Fördergerüst aus dem Bergbau steht am Straßenrand.

Ein fast 30 Meter hohes Fördergerüst mit Seilscheibe aus dem Bergbaubetrieb Dresden-Gittersee weckte unsere Neugier.

Immer, wenn wir auf dem Weg zum Rabenauer Grund im Auto auf der Straße von Dresden-Coschütz nach Freital hinab rollen, kommen wir an einer auffälligen Konstruktion vorbei. Was das wohl sein könnte, fragten unsere Kinder. „Ein Gerüst aus dem Bergbau“, mutmaßte mein Mann.

Letztes Wochenende machten wir Halt um nachzusehen, was es mit dem Gestell auf sich hat. Und tatsächlich: Ein Schild verriet uns, dass ein Fördergerüst von 1957 vor uns stand.

Näheres zur regionalen Bergbaugeschichte erfuhren wir um die Ecke im Museum von Schloss Burgk. Beim Rundgang durch die Ausstellung und bei einem Abstecher in die Schauanlage entdeckten wir überraschend viele Verbindungen zur Energieversorgung. Weiterlesen

Jungforscherin geht ein Licht auf

  • Beitrag empfehlen 3
  • 0
Helle Köpfe

“Helle Köpfe” gibt es bei Jugend forscht in diesem Jahr bereits zum 50. Mal. Foto: www.istockphoto.com

„Es geht wieder los“ – unter diesem Motto feiert der Wettbewerb „Jugend forscht“ dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. In die Jahre gekommen ist der Wettbewerb jedoch nicht. Auch in diesem Jahr präsentieren Jungforscher wieder ihre taufrischen Ideen.

Ich bin schon gespannt, welche Projekte mich als Juror am 26. Februar im Gymnasium Bürgerwiese in Dresden erwarten. Bis Ende Januar haben die Schülerinnen und Schüler noch Zeit, ihre schriftliche Arbeit einzureichen.

Stichwort “Helle Köpfe”: Dazu fällt mir eine Arbeit des letzten Jahres aus dem Bereich Physik ein. Jungforscherin Annemarie Hahnewald wählte einen ganz alltäglichen Haushaltsgegenstand für ihre Projektarbeit - die Glühlampe. Aufgrund des EU-Verbots verschwinden diese zunehmend aus den Haushalten. Weiterlesen

Energiegeschichte: Mit Gaslaternen begann die Straßenbeleuchtung

  • Beitrag empfehlen 5
  • 0
Gaslaterne

Die Gasbeleuchtung löste die Ära der Kerzen, Öl- und Petroleumlampen ab. Foto: brit berlin / pixelio.de

Die Gaslaternen und ich hatten einen schlechten Start – das muss ich gleich zu Beginn gestehen. Denn als ich neulich nachts mit dem Auto auf den schwach beleuchteten Straßen des Dresdner Stadtteils Striesen unterwegs war, habe ich auf die Gasbeleuchtung geschimpft. Da wusste ich noch nicht, dass sie eine herausragende Erfindung ist.

Heute gebe ich ihr eine zweite Chance und werfe einen Blick in die Energiegeschichte. Schließlich spielten Dresden und der hier tätige Rudolf Sigismund Blochmann (1784 – 1871) eine wichtige Rolle in den Anfängen der deutschen Gasindustrie.

Doch schauen wir zunächst auf die Insel nach Großbritannien. 1792 gelang es dem schottischen Erfinder und Ingenieur William Murdoch, eine funktionierende Gasbeleuchtung zu entwickeln. In seinem eigenen Haus experimentierte er und setze als Energiequelle ein Gas ein, das unter Luftabschluss bei der Verbrennung von Kohle entsteht. Über Kupferrohre leitete er das Gas ins Haus und speiste damit die Gaslampen. Weiterlesen

Energie-ABC: LED

  • Beitrag empfehlen 4
  • 2
Schwibbogen

Schwibbögen können mit LEDs energiesparend betrieben werden. Foto: Romy2004 / pixelio.de

„Wir haben uns einen neuen Schwibbogen mit LEDs gekauft“, erzählt mein Kollege Torsten Barthel beim Frühstück im Büro. Die kauende Runde nickt andächtig – alle wissen, was er uns damit sagen will: Ab jetzt energiesparend durch die Vorweihnachtszeit.

Gerade weil in der dunklen Jahreszeit viel gelichtelt wird, ist das ein Anlass, über die damit verbundenen Stromkosten nachzudenken. Im letzten Jahr um diese Zeit habe ich mich mit der Frage beschäftigt, wie energiesparende Weihnachtsbeleuchtung aussehen kann und hier im Blog darüber berichtet.

Eine Option sind besagte LED-Lichter. Was genau verbirgt sich hinter der Abkürzung? Wie funktionieren sie? Und wo werden sie eingesetzt? Weiterlesen