Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg: Stromversorgung WM-tauglich

  • Beitrag abonnieren
  • Beitrag empfehlen 13
  • 0
WiA-Geschäftsführer Matthias Benesch

Ex-Bobfahrer Matthias Benesch ist Geschäftsführer der Wintersport Altenberg GmbH. Fotos: WiA GmbH

Von heute an bis zum 12. Februar kämpfen bei uns auf der Rennschlitten- und Bobbahn im Altenberger Kohlgrund die weltbesten Rennrodler um WM-Medaillen. Moderne Technik zur Energieversorgung trägt zu einem erfolgreichen Verlauf der Wettbewerbe bei.

Aus eigener Erfahrung weiß ich: Der Eiskanal in Altenberg gehört zu den anspruchsvollsten Bahnen der Welt. Athleten, Trainer, Journalisten und Tausende Besucher sind immer wieder von ihm fasziniert. Nur durch die tägliche Pflege des Eises und die Erfahrung der Bahnarbeiter ist er auch von weniger erfahrenen Sportlern zu beherrschen.

Welttitelkämpfe in Deutschland und in olympischen Sportarten sind immer eine besondere Herausforderung für den jeweiligen Ausrichter. Jede WM soll neue Maßstäbe setzen. Daran haben wir als Wintersport Altenberg GmbH uns bei der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft orientiert.

Elektrische Anlagen erneuert

Damit im Training und bei den Wettkämpfen alles wie am Schnürchen läuft, haben wir in den vergangenen Monaten unsere Technik auf einen modernen Stand gebracht. Erneuert wurden auch die elektrischen Anlagen. Immerhin waren Transformatoren und Schaltanlage schon seit Anfang der 1980-er Jahre in Betrieb. Der Wechsel der Spannungsebene – von Niederspannung auf Mittelspannung – bringt uns beim Bezug von Energie finanzielle Vorteile.

Verdichter

Verdichter bringen die nötige Kälte in den Betonkanal.

In die Erneuerung der elektrotechnischen Anlagen an der Bahn floss 2010 eine Investitionssumme von rund 300.000 Euro. Die Mittel stellen der Bund, das Land Sachsen sowie der Eigentümer der Bahn, der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, bereit.

Wie viel unser Eiskanal pro Jahr an Energie verbraucht, hängt stark von den klimatischen Bedingungen im Osterzgebirge ab. Mit Vereisung der Bahn ab Anfang Oktober sind Temperaturen von über 15 Grad Celsius keine Seltenheit. Sonne, warmer Wind oder Regen bereiten zusätzliche Probleme beim Eisaufbau. Oft müssen die vier Verdichter mit voller Leistung rund um die Uhr laufen, um die nötige Kälte in den Betonkanal zu befördern.

Über eine Million Kilowattstunden Energie pro Jahr

Pro Jahr haben wir im Schnitt einen Energieverbrauch von 1,25 Millionen Kilowattstunden. Bei hochkarätigen Wettbewerben wie Weltcups oder Weltmeisterschaften kommen noch einmal rund 250.000 KWh hinzu, die für die TV-Übertragung, zusätzlich beheizte Bauten wie Zelte und Container sowie Caterer benötigt werden.

Alle neuen und sanierten Gebäude an der Bahn sollen künftig einmal per PC individuell geregelt werden können. Die Voraussetzungen sind bereits geschaffen, damit auch über diese Regel-Möglichkeit Gebäude bedarfsgerecht beheizt werden können. Der Einsatz der erforderlichen Software ist für einen späteren Bauabschnitt nach der Rennrodel-WM geplant.

ENSO AG als zuverlässiger Partner

Unsere Sportstätte ist auf eine zuverlässige Versorgung mit Elektroenergie angewiesen. Mit ENSO als Energiedienstleister sind wir sehr zufrieden. Die langjährige Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Unternehmens verläuft in jeder Hinsicht partnerschaftlich. ENSO liefert nicht nur Strom, sondern engagiert sich auch als Förderer des Nachwuchssportes in unserem Eiskanal. Damit übernimmt das Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung, um die Region zu stärken.

Zwölf Weltmeisterschaften einschließlich Junioren-WM wurden im Bob, Skeleton und Rennrodeln bisher auf der Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg ausgetragen. Als ehemaliger Bobfahrer war ich selbst bei drei Weltmeisterschaften am Start. Als Mitorganisator habe ich zur Bob/Skeleton-WM 2008 erste Einblicke als Offizieller gewonnen. Für die Welttitelkämpfe in dieser Woche wünsche ich allen Teilnehmern, meinen Mitstreitern im Organisationskomitee und mir sonniges, nicht zu kaltes Winterwetter sowie zahlreiche Besucher, um den rund 120 Sportlern aus 24 Nationen eine tolle Atmosphäre zu bieten. Schauen Sie doch auch mal vorbei!

Veröffentlicht von Gastautor am 6. Februar 2012 14:03 in Energie, Freizeit

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst!

  • Name*

  • E-Mail*