Projekt ENMOVER abgeschlossen: Mobiler dank Elektroauto

  • Beitrag empfehlen 2
  • 0
Ladesäule-Neusalza-Spremberg

Ins Projekt ENMOVER waren auch Kommunen wie Neusalza-Spremberg einbezogen.

Nach drei Jahren haben DREWAG, ENSO NETZ und TU Dresden das Projekt „Ener­gie und Mobilität im Verbund“ (kurz ENMOVER) erfolgreich abgeschlossen.

Zum Einsatz kamen 39 Elektrofahrzeuge – einerseits in den Flotten der Unternehmen, zum anderen in Kommunen und bei anderen Partnern. Ăśber die Verbundauto-Aktion  waren auch private und betriebliche Nutzer eingebunden.

Ziel war es, verschiedene Einsatzszenarien von Elektrofahrzeugen zu testen und neue Mobilitätsangebote zu erproben. Weiterlesen

Spritsparend durch den Winter: Gut fĂĽr Geldbeutel und Umwelt

  • Beitrag empfehlen 2
  • 0
Eine junge Frau tankt ihr Auto an der Tankstelle auf.

In der kalten Jahreszeit verbrauchen Autos besonders viel Kraftstoff.

Auf dem Weg zur Arbeit müssen viele Pendler jetzt wieder mehr Zeit einplanen. Der erste Frost kündigt den Winter an. Die Fahrräder landen zusehends in den Kellern. Das Auto wird für viele auch auf kurzen Strecken wieder zum Hauptfortbewegungsmittel. Vor allem dann, wenn der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) keine geeignete Alternative darstellt.

Gerade im Winter ist der Kraftstoffverbrauch bei Autos besonders hoch. Es dauert länger, bis der Motor die optimale Betriebstemperatur erreicht hat, die Heizung muss für eine angenehme Temperatur im Innenraum sorgen und die Klimaanlage hilft gegen beschlagene Scheiben. Wie Sie trotz aller Liebe zum Komfort Treibstoff sparen können, verrate ich Ihnen in meinem Beitrag. Weiterlesen

ENSO-Mädels-WG: Auf zur letzten Runde!

  • Beitrag empfehlen 4
  • 0
Beim-Lernen

Schon jetzt bereiten wir uns auf die AbschlussprĂĽfungen vor.

Gestern Abend saßen Sophie und ich zusammen im Wohnzimmer unserer Dresdner WG. Sie erzählte mir von ihrem ersten Report, an dem sie gerade arbeitet.

Darin geht es um Kundendaten und die Abrechnung des Energieverbrauchs. Wenn diese Präsentation fertig ist, muss sie sie in einem Fachgespräch vorstellen und verteidigen.

An diesem Abend wurde uns zum ersten Mal bewusst, dass wir in einem halben Jahr unsere schriftlichen PrĂĽfungen haben und nicht nur die Ausbildung, sondern auch die gemeinsame Zeit in der WG bald vorbei sein wird.

Was uns beiden dabei durch den Kopf geht und was als nächstes so ansteht, lest ihr hier. Weiterlesen

Tipps zur Akkupflege: Mit dem Pedelec durch Herbst und Winter

  • Beitrag empfehlen 2
  • 1
Portraitfoto von Tobias von Wittich im Geschäft von Fahrrad XXL

Tobias von Wittich ist Fahrradfachberater und Spezialist für Elektrofahrräder bei Fahrrad XXL in Dresden. Foto: Daniel Förster (3)

Vor einiger Zeit habe ich Ihnen hier im Blog geschildert, warum Pedelecs bei Jung und Alt voll im Trend liegen. In meinem heutigen Beitrag widme ich mich dem wichtigsten Bauteil des Elektrofahrrads: dem Akku. Er versorgt den Motor mit elektrischer Energie. Je länger er durchhält, umso länger ist auch Ihr Fahrspaß.

Gerade im Winter verlangt der Stromspeicher nach besonderer Aufmerksamkeit. Wie Sie ein langes Akku-Leben erreichen können, erfahren Sie in meinem Artikel. Weiterlesen

Zeitumstellung: Tipps fĂĽr mehr Energie im Arbeitsalltag

  • Beitrag empfehlen 7
  • 0
Zeitumstellung

Kommenden Sonntag drehen wir die Uhren um eine Stunde zurĂĽck. Foto: pixabay

Mir fällt es derzeit schwer, morgens aus dem Bett zu kommen. Draußen ist es kalt, nass und vor allem dunkel. Zum Glück stellen wir in der Nacht zum Sonntag die Uhren wieder von Sommerzeit auf Normalzeit (Winterzeit) um und drehen die Zeiger eine Stunde zurück.

Die Zeitumstellung wurde in Deutschland 1980 eingeführt. Seitdem gibt es neben der Winter- auch die Sommerzeit. Durch sie soll das Tageslicht optimal ausgenutzt und somit elektrische Energie für Beleuchtung gespart werden. Zwar schalten wir im Sommer abends tatsächlich weniger häufig das Licht ein, jedoch heizen wir laut Bundesumweltamt im Frühjahr und Herbst in den Morgenstunden auch mehr. Damit hebt sich der Spareffekt wieder auf.  Weiterlesen