Energie-Scouts: Sonnenstrom für unser Ausbildungszentrum

  • Beitrag empfehlen 0
  • 0
Ludwig (l.), Laura und Max vor der ENSO-Hauptverwaltung in Dresden

Ludwig (l.), Max und ich, Laura, nehmen in diesem Jahr am Energie-Scout-Wettbewerb teil.

Puh, endlich geschafft! Heute haben wir unsere Projektarbeit für den Wettbewerb „Energie-Scouts“ bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden abgegeben.

Wir sind Ludwig und Max, Azubis zum Elektroniker für Betriebstechnik und ich, Laura, angehende Kauffrau für Büromanagement im zweiten Lehrjahr.

Als Energie-Scouts wollen wir dazu beitragen, Einsparpotenziale in unserem Unternehmen zu erkennen und Verbesserungen anzuregen. Deshalb haben wir uns entschieden, an dieser Qualifizierungsmaßnahme teilzunehmen, die die IHK im Rahmen der Mittelstandsinitiative Energiewende anbietet. Weiterlesen

Wasserkraftwerk Lehnmühle: Jüngling unter Technikveteranen

  • Beitrag empfehlen 1
  • 0
Luftaufnahme des Wasserkraftwerks Lehnmühle

An der Talsperre Lehnmühle steht das jüngste unserer sechs Wasserkraftwerke. Foto: Landestalsperrenverwaltung/Foto + Co. Peter Schubert

Die Sonne lacht und das Grün sprießt. Endlich entfaltet der Frühling wieder seine ganze Schönheit und lädt zu ausgiebigen Spaziergängen oder Wanderungen ein. Einen Ausflug zur Talsperre Lehnmühle habe ich mir für dieses Frühjahr fest vorgenommen.

Natur und Technik bilden entlang der Wilden Weißeritz schon seit langem eine Einheit. Die Kraft des Wassers trieb früher die Räder von Schneide-, Mahl- und Ölmühlen an. Der Betrieb dieser Anlagen hing jedoch sehr stark vom Pegelstand des Flusses ab. Extreme Hochwasser verursachten außerdem große Schäden an den Anlagen. Weiterlesen

Wasserkraftwerk Tharandt: Das Geheimnis des langen Stollens

  • Beitrag empfehlen 1
  • 0
Stollenbau zwischen Tharandt und Dorfhain

Ein 3,5 Kilometer langer Tunnel verbindet die Wasserwerke Dorfhain und Tharandt. Er wurde am 5. Dezember 1924 fertiggestellt.

Meine Kinder lieben es, im Winter eine große Schneeburg zu bauen. Ein Tunnel durch die Burg gehört selbstverständlich auch dazu. Also graben wir von zwei gegenüberliegenden Seiten einen Durchgang.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich beide Gänge in der Mitte treffen, ist dabei recht groß. Kleinere Abweichungen können wir im Schnee leicht korrigieren.

Ganz anders sieht es aber bei festem Gestein aus. Zugegeben, die Berechnungen zum Bau des 3.500 Meter langen Stollens, der das Wasserkraftwerk (WKW) Dorfhain mit dem WKW Tharandt verbindet, waren sicher etwas umfangreicher als in meinem Beispiel. Weiterlesen

Wasserkraftwerk Klingenberg: Brunnen vor dem Tore

  • Beitrag empfehlen 4
  • 0
Luftaufnahme des Wasserkraftwerks Klingenberg

Das WKW Klingenberg wurde 1913 hinter der gleichnamigen Talsperre erbaut.

Die letzten schönen Sommertage sind vorüber, die Freibadsaison für dieses Jahr beendet. Doch auch der Herbst hat einiges zu bieten. Bei einer Wanderung entlang des ENSO-Energie-Erlebnispfades sammeln meine Kindern und ich zum Beispiel Eicheln, Kastanien und bunte Blätter. Die Erlebnisbereiche rund um das Thema Energie sind dabei immer eine willkommene Ablenkung.

Da ich die Wasserkraftwerke an der Roten Weißeritz mittlerweile gut kenne, führt unser Weg diesmal entlang der Wilden Weißeritz zum Wasserkraftwerk (WKW) Klingenberg. Es befindet sich am Fuße der gleichnamigen Talsperre und wurde 1913 erbaut. Weiterlesen

Freiflächenanlage Dohna: Von der Industriehalde zum Solarpark

  • Beitrag empfehlen 5
  • 0
Projektleiter Enrico Neuhaus vor der Freiflächenanlage

Enrico Neuhaus war Projektleiter für die Photovoltaikanlage in Dohna. Fotos: Lutz Weidler (3)

Seit Mitte Juli speist in Dohna bei Dresden eine neue Photovoltaikanlage grünen Strom ins öffentliche Stromnetz ein. Unser Unternehmen hat sie auf der Brachfläche eines ehemaligen Industriestandortes errichtet.

Mit einer installierten Spitzenleistung von knapp 2 Megawatt ist sie die größte Sonnenstromanlage unseres Unternehmens. Als Projektleiter maßgeblich an ihrer Entstehung beteiligt gewesen zu sein, macht mich besonders stolz.  Weiterlesen