Gasnetz-Inspektion in luftiger Höhe

  • Beitrag empfehlen 1
  • 0
Befliegung 1-kl

Pilot Detlef Gensel und André Gierth von AEROHELI International sowie ENSO-NETZ-Mitarbeiter Bernd Pressler bei letzten Absprachen zur Flugroute

Viele Worte braucht es an diesem Frühlingsmorgen nicht, bevor der Hubschrauber in Coswig von den Elbwiesen abhebt. Denn Pilot Detlef Gensel und André Gierth von AEROHELI International sowie  ENSO-NETZ-Sachbearbeiter Bernd Pressler sind ein eingespieltes Team.

Ehe sie in den “Robinson R 44″ steigen, besprechen sie noch mal die Route. In den nächsten zwei Stunden wollen sie das Gashochdruckleitungsnetz im Elbland kontrollieren.

Mit an Bord ist diesmal auch unser Fotograf Lutz Weidler. Seine Fotos von diesem Einsatz möchten wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, nicht vorenthalten. Wir haben für Sie daraus eine Bildergalerie zusammengestellt.

Weiterlesen

Energie-ABC: Hydraulischer Abgleich

  • Beitrag empfehlen 0
  • 0
moderne Heizkörperventile

Mit modernen Heizkörperventilen lassen sich die notwendigen Heizungswasser-Durchflüsse exakt einstellen. Foto: ZVSHK

Kommt Ihnen das bekannt vor? Egal, wie weit Sie die Thermostate an Ihren Heizkörper aufdrehen, der eine wird nur lauwarm, der andere glüht. Dazu kommen Rauschen oder Gluckern in den Rohrleitungen. Das ist nicht nur ungemütlich, sondern sorgt auch für einen hohen Energieverbrauch.

Der Grund dafür: Das Wasser im Heizungskreislauf sucht sich immer den Weg des geringsten Widerstandes. In einem verzweigten Netz von kurzen, langen, dicken und dünnen Rohren können die einzelnen Heizkörper im Haus deshalb ungleichmäßig warm werden.

Während der erste Heizkörper nach dem Heizkessel mit sehr viel Wärme versorgt wird, bekommt der am weitesten entfernte nur wenig davon ab. Die gewünschte Raumtemperatur wird so nicht überall erreicht. Abhilfe schafft ein hydraulischer Abgleich durch einen Heizungsfachmann. Ich erkläre Ihnen, was sich dahinter verbirgt. Weiterlesen

Elektroantriebe: Was sind die Unterschiede?

  • Beitrag empfehlen 1
  • 0
Elektromobilität

Von Hybrid-Fahrzeugen bis zu rein batterieelektrischen Systemen – die Palette elektrischer Antriebe für PKW ist groß.

Anfang der neun­zi­ger Jah­re habe ich mir mein erstes Elektrofahrzeug zugelegt. Schon damals hat mir die hohe Beschleunigung einen Riesenspaß gemacht. Und schon damals war der Akku die Schwachstelle.

Nach ein bis zwei Stunden Fahrfreude musste ich die Batterie für mehrere Stunden laden. Oder ich tauschte sie einfach gegen eine volle aus. Das ging bei meinem 25 Zentimeter hohen, ferngesteuerten Rennauto ganz einfach.

Immer häufiger gibt es Elektromotoren auch in Personenkraftwagen (PKW). In welcher Form diese das Fahrzeug antreiben, ist verschieden. Die Palette reicht von sogenannten Hybriden bis zu rein batterieelektrischen Systemen, wie bei meinem Rennauto aus Kindertagen. Worin die Unterschiede im Einzelnen liegen, erkläre ich Ihnen in meinem Blogbeitrag. Weiterlesen

ENSO-Energie-Erlebnispfad: Technik zum Anfassen und Staunen

  • Beitrag empfehlen 2
  • 3
Mike Vodicka

Regelmäßig schaut Mike Vodicka auf dem ENSO-Energie-Erlebnispfad nach dem Rechten.

Es ist 8 Uhr morgens. Ich bin auf dem ENSO-Energie-Erlebnispfad im Rabenauer Grund zwischen Freital-Cossmannsdorf und Rabenau unterwegs. Gerade komme ich an meinem ersten Tagesziel an – dem Erlebnisbereich am Wasserkraftwerk Rabenauer Grund.

Aber ich bin nicht der Erste hier an diesem verregneten und kühlen Morgen. Zwei ältere Damen im Nordic-Walking-Outfit machen sich auf den Weg flussabwärts.

Nun gehöre ich auch zu denen, die immer mal wieder in ihrer freien Zeit auf diesem Streckenabschnitt an der Roten Weißeritz anzutreffen sind. Das liegt vor allem daran, dass ich ganz in der Nähe wohne und gerne die Landschaft fotografiere.

An diesem Apriltag ist das anders. Ich bin dienstlich hier. Weiterlesen

Energie-Scouts: Sonnenstrom für unser Ausbildungszentrum

  • Beitrag empfehlen 5
  • 0
Ludwig (l.), Laura und Max vor der ENSO-Hauptverwaltung in Dresden

Ludwig (l.), Max und ich, Laura, nehmen in diesem Jahr am Energie-Scout-Wettbewerb teil.

Puh, endlich geschafft! Heute haben wir unsere Projektarbeit für den Wettbewerb „Energie-Scouts“ bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Dresden abgegeben.

Wir sind Ludwig und Max, Azubis zum Elektroniker für Betriebstechnik und ich, Laura, angehende Kauffrau für Büromanagement im zweiten Lehrjahr.

Als Energie-Scouts wollen wir dazu beitragen, Einsparpotenziale in unserem Unternehmen zu erkennen und Verbesserungen anzuregen. Deshalb haben wir uns entschieden, an dieser Qualifizierungsmaßnahme teilzunehmen, die die IHK im Rahmen der Mittelstandsinitiative Energiewende anbietet. Weiterlesen