Energiesparend Rasen mähen

  • Beitrag empfehlen 9
  • 3
Wiese

Wird die Wiese im Garten zu hoch, kommt der Rasenmäher zum Einsatz. Foto: Helmut Brunken/pixelio.de

Frühstücksrunden fördern immer wieder interessanten Gesprächsstoff zu Tage. So auch im Büro mit den Kollegen. Bei einer Tasse Kaffee tauschten wir kürzlich unsere Erfahrungen und Meinungen in Sachen Rasenmäher aus. Und ich merkte, dass diese zum Teil recht weit auseinander gehen.

Wie so oft im Leben gilt offensichtlich auch hier: Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Das Richtige ist individuell sehr verschieden und hängt davon ab, worauf der Einzelne besonders Wert legt. Dass der Rasenmäher keine “Energieschleuder” ist, spielt dabei nicht immer die Hauptrolle.

Meine Bloggerkollegen Katja Weinhold, Torsten Barthel, Matthias Queitsch und ich sehen das so… Weiterlesen

Energiegeschichte: Wer hat die Thermoskanne erfunden?

Thermosflasche

Eine Thermosflasche ist unser praktischer und energiesparender Begleiter bei Ausflügen. Foto: zora120875/pixelio.de

Sommers wie winters begleitet sie mich und meine Familie. An heißen Tagen hält sie Wasser oder Eistee für uns bei einem Ausflug angenehm kühl. In der kalten Jahreszeit sorgt sie dafür, dass wir uns am Rodelhang mit einem heißen Schluck Tee aufwärmen können.

Auch der morgendliche Kaffee bleibt mit ihrer Hilfe lange Zeit angenehm temperiert, ohne dass wir die Warmhalteplatte der Kaffeemaschine bemühen müssen und dabei Strom verbrauchen: die Thermoskanne, auch Isolierkanne genannt.

Wer hat’s erfunden? Die Schweizer? Nein, ein Deutscher war‘s, nämlich mein sächsischer Namensvetter Adolf Ferdinand Weinhold. Und seit ich das weiß, schätze ich diese Erfindung noch mehr.

Neben Adolf Ferdinand Weinhold, Physiklehrer und später Professor aus Sachsen, begegnen mir zwei weitere Namen, wenn es um die Erfindung der Thermoskanne geht. Wie das? Weiterlesen

Strom aus der U-Bahn

  • Beitrag empfehlen 7
  • 0
Einfahrende U-Bahn am Bahnsteig

Einfahrende U-Bahnen sorgen am Bahnsteig für ordentlich Wind. Foto: www.Rudis-Fotoseite.de / pixelio.de

Am Pfingstwochenende war ich beim Karneval der Kulturen in Berlin. Ähnlich wie in Sachsen herrschten an diesen Tagen auch in der Hauptstadt hochsommerliche Temperaturen von bis zu 35 Grad Celsius. Die Möglichkeit, mit der U-Bahn von A nach B zu kommen, war bei dieser Hitze ein wahrer Segen.

So entkam ich nicht nur den Staus, die das Straßenfest alljährlich verursacht, sondern auch in den Genuss deutlich kühlerer Temperaturen an den unterirdischen Haltestellen. Zudem sorgten die einfahrenden Züge regelmäßig für eine erfrischende Brise. Das diese zukünftig sogar zur Stromerzeugung genutzt werden kann, berichtete vor kurzem die Tagesschau. Weiterlesen

Energiesparmeister-Wettbewerb: Sachsen unter den Besten

  • Beitrag empfehlen 4
  • 0
Logo

Mit diesem Logo macht der bundesweite Wettbewerb auf sich aufmerksam. Foto: CO2online

Jede Stimme zählt! Das gilt auch für den Wettstreit der Landessieger beim Energiesparmeister-Wettbewerb, dem ENSO als Partner zur Seite steht. Noch bis heute Abend kämpfen die 16 Schulen um den Bundessieg.

Und Sie können den sächsischen Sieger unterstützen. Meine Stimme für den „Energiesparmeister Gold“ habe ich dem Marie-Curie-Gymnasium Dresden bereits gegeben.

Derzeit liegen die Schüler auf Platz vier. Bekommen sie auch Ihren Zuspruch, schaffen sie es vielleicht noch aufs Treppchen. Voten können Sie hier . Weiterlesen

Mit eigenem Solarstrom Energiekosten senken

  • Beitrag empfehlen 4
  • 1
Marian Beck

Marian Beck ist ENSO-Fachmann für Energieeffizienztechnik.

„Eine Photovoltaikanlage rechnet sich doch gar nicht mehr.“ Diese Aussage begegnet mir in vielen Kundengesprächen und ist auch im Internet weit verbreitet.

Als Fachmann für Energieeffizienztechnik bei ENSO plane ich individuelle Photovoltaikanlagen für Privat- und Gewerbekunden und setze sie anschließend mit unseren Handwerkspartnern um.

Zugegeben, die sinkende Einspeisevergütung führt zu immer geringeren Renditen von Solaranlagen. Für Anlagenbesitzer ist es heutzutage kaum noch lukrativ, selbst erzeugten Sonnenstrom komplett in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen.

Die solare Stromerzeugung für den Eigenverbrauch lohnt sich jedoch auch weiterhin. Weiterlesen