BDEW-Kongress: Als Studenten beim Branchentreffen in Berlin

  • Beitrag empfehlen 3
  • 0
Schaarmann_Schneider.-klein

Stefan Schaarmann (rechts) und ich sind gespannt, was uns beim BDEW erwartet.

Mitte Juni hatten wir das große Glück, beim diesjährigen Kongress des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) im Berliner InterContinental Hotel dabei zu sein.

Wir, das sind Stefan Schaarmann, Diplomand im Regionalbereich Görlitz, und ich, Eric Schneider, Diplomand in der Netzplanung bei ENSO NETZ. Eine Studentenpatenschaft zwischen ENSO und dem BDEW hat uns diese Erfahrung ermöglicht. Was uns erwartet, wussten wir nicht – Die Vorfreude aber war groß.

Mit einem Workshop erlebten wir gleich zu Beginn einen Höhepunkt dieser drei attraktiven Tage. Wir hatten die Aufgabe, uns in die Rolle der Geschäftsführer eines Energieversorgungsunternehmens zu versetzen. Mehrere Gruppen sollten ein Geschäftsmodell entwerfen. Weiterlesen

Mit dem Pedelec auf ENSO-RUNDUM-TOUR – ein Erfahrungsbericht

  • Beitrag empfehlen 6
  • 3
Jochen Wulfkühler

Jochen Wulfkühler schreibt den Blog Radfahren-in-Dresden.de und sitzt u. a. für BikeCityGuide.org im Sattel.

“Von einer Probefahrt ist bisher noch jeder mit einem breiten Grinsen im Gesicht zurück gekommen.” Das hat mir kürzlich eine Radverkäuferin in Nordrhein-Westfalen berichtet, die ich zur Kundenzufriedenheit ausgequetscht habe. Pedelecs haben sich in den “Flachländern” wie eine Seuche verbreitet.

Eigentlich bräuchte man die überschüssige Kraft doch eher in kräftig welligem Gelände, funktionieren sie da genau so gut? Die Kurzantwort: Ja, klar – und mein zufriedenes Grinsen habe ich bei der ENSO-RUNDUM-TOUR doch etwas schamhaft versteckt.

Als Pedelec-Tester habe ich mich beworben, da ich genau dieser Frage nachgehen will: Hat die Technik aufgeholt? Als vor einiger Zeit ein Dresdner Zeitungsredakteur den Elbhang – für Kenner: die Grundstraße – hinaufgeprescht war, kam er nach nur 30 Probekilometern mit fast leerem Akku wieder in die Redaktion zurück. Entsprechend zwiespältig fiel das Fazit aus.

Weiterlesen

Elektrische Fliegenklatsche – Fluch oder Segen?

  • Beitrag empfehlen 13
  • 9
Elektrische-Fliegenklatsche

Sie sieht doch recht harmlos aus, die elektrische Fliegenklatsche. Doch sie hat es in sich, stellte ich beim Produkttest fest.

Der finanzielle Aufwand ist überschaubar, der versprochene Nutzen um ein Vielfaches höher: Für 3,99 Euro habe ich bei einer großen Drogeriekette eine elektrische Fliegenklatsche gekauft. Sie verspricht “Insektenvernichtung durch Stromschlag”. Zugegeben – klingt ziemlich brutal, aber effektiv.

Gefährlich scheint die Methode für mich auch nicht zu sein: “mit Sicherheitsschalter” und “sichere Handhabung durch Schutzgitter” lese ich auf der Verpackung. Betrieben wird das an einen Federballschläger erinnernde Gerät aus Kunststoff mit zwei 1,5-Volt-Batterien. Weiterlesen

Prüfstelle ER10 für Stromzähler: Objektivität seit 80 Jahren

  • Beitrag empfehlen 5
  • 0
Prüfbänke

Auf Prüfbänken werden die Zähler umfangreichen Funktionstests unterzogen. Foto: René Gaens

Zu meinem Stromzähler gehe ich selten – meistens nur, um den Zählerstand abzulesen. Neulich war es wieder so weit. Nachdem ich die Zahlen notiert hatte, blieb ich noch kurz vor dem Zählerschrank stehen. Und wie so oft hat mich beeindruckt, wie präzise das Messgerät arbeitet.

Doch leider ist kein technisches Gerät vor Verschleißerscheinungen gewappnet. Aber zum Glück werden die sensiblen Geräte von Eichbehörden und Prüfstellen kontrolliert. Auch bei ENSO gibt es eine Prüfstelle für Stromzähler.

Ganz offiziell darf sie sich Staatlich anerkannte Prüfstelle für Elektrizitäts-Messgeräte ER10 nennen. Und sie kann schon auf eine lange Geschichte zurückblicken. Am 5. Juli 1933 – also vor 80 Jahren – erhielt die damalige Aktiengesellschaft Sächsische Werke die Zulassung als Elektrisches Prüfamt 24/Dresden.

Weiterlesen

Photovoltaikanlage Elsnig: Kühe melken mit Sonnenstrom

  • Beitrag empfehlen 3
  • 0
Anlage-mit-Wechselrichtern

Die Photovoltaikanlage auf dem Kuhstall in Elsnig liefert seit einigen Wochen Sonnenstrom.

Neulich sitze ich mit meiner Familie am Frühstückstisch. Die Morgensonne scheint ins Zimmer und ich gieße mir Milch in meinen Kaffee. Dabei fällt mir das Projekt meines Kollegen Jens Wallenaar ein. In Elsnig nahe Torgau hat er im Auftrag der ENSO AG auf den Dächern von Rinderställen eine Photovoltaikanlage geplant und errichten lassen.

Mit dem erzeugten Strom werden unter anderem die rund 200 Milchkühe der Elbeland AG Neiden gemolken. Der Landwirtschaftsbetrieb verbraucht zehn Prozent des erzeugten Stroms selbst. Eine runde Sache, wie ich finde – mein Milchkaffee schmeckt mir gleich doppelt so gut. Weiterlesen